Datenschutzerklärung

Der Schutz ihrer persönlichen Daten ist mir ein besonderes Anliegen. Ich verarbeite ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informiere ich über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen dieser Website.

Kontakt mit mir


Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit mir aufnehmen, werden ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate gespeichert. Diese Daten gebe ich nicht ohne ihre Einwilligung weiter.

Cookies

Meine Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.
Ich nutze Cookies dazu, das Angebot auf dieser Seite nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es mir, ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzukennen.
Wenn dies nicht gewünscht ist, so können Sie ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie können dies nur im Einzelfall erlauben.
Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt oder aufgehoben sein.

Datenanalyse

Meine Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes „Google Analytics“. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA.. Dazu werden Cookies verwendet, die eine Analyse der Benutzung der Website durch ihre Benutzer ermöglicht. Die dadurch erzeugten Informationen werden auf den Server des Anbieters übertragen und dort gespeichert.
Sie können dies verhindern, indem Sie ihren Browser so einrichten, dass keine Cookies gespeichert werden.
Ich habe mit dem Anbieter einen entsprechenden Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen.
Ihre IP-Adresse wird erfasst, aber umgehend pseudonymisiert. Dadurch ist nur mehr eine grobe Lokalisierung möglich.
Die Beziehung zum Webanalyseanbieter basiert auf dem EU-US-Datenschutzschild („EU-US Privacy Shield“).
Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des § 96 Abs 3 TKG sowie des Art 6 Abs 1 lit a (Einwilligung) und/oder f (berechtigtes Interesse) der DSGVO.
Mein Anliegen im Sinne der DSGVO (berechtigtes Interesse) ist die Verbesserung unseres Angebotes und dieses Webauftritts. Da mir die Privatsphäre meiner Nutzer wichtig ist, werden die Nutzerdaten pseudonymisiert.
Die Nutzerdaten werden für die Dauer von 26 Monaten aufbewahrt.

Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde. Sie erreichen mich als Datenschutzbeauftragten unter kontakt@hno-wimmer.at oder per Telefon +43 670 5089980.

Grundangaben

BezeichnungBeschreibung
Name des Unternehmens:Dr. Philipp Wimmer, Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten
Adresse des Unternehmens:Kurbadstraße 14, 1100 Wien
Kontaktdaten (Telefon, E-Mail):+43 670 5089980, kontakt@hno-wimmer.at
Zuständige Person für den Datenschutz, bzw. Datenschutzbeauftragter/ Kontaktdaten (Telefon, E-Mail):Dr. Philipp Wimmer, interner Datenschutzbeauftragter, Adresse wie oben, kontakt@hno-wimmer.at, Tel. +43 670 5089980

Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

BezeichnungBeschreibung
Bezeichnung:Marketing/Newsletter
Datenkategorien:1. Benutzerinformationen (Zeitpunkt der Anmeldung, Bestätigung der Anmeldung, (pseudonymisierte) IP-Adresse, Ausbildungsstand, Geburtsdatum, Adresse).
2. Nutzungsdaten (Öffnungsraten, Klicks auf Links, geographische Daten, Zeiten).
Betroffene Personen:Webseitenbesucher
Zwecke:1. Adressierung und Ansprache.
2. Optimierung der Nutzerfreundlichkeit, interessantere Inhalte, Steigerung wirtschaftlicher Effizienz.
Rechtsgrundlage:EU-Datenschutz-Grundverordnung 1. Art. 6 Abs. 1 lit. a (Einwilligung).EU-Datenschutz-Grundverordnung 2. Art. 6 Abs. 1 lit. f (berechtigte Interessen).EU-Datenschutz-Grundverordnung 3. Art. 6 Abs. 1 lit. f (berechtigte Interessen).
Datenquelle:Website, ausdrückliche Einwilligung.
Information der Betroffenen:Hinweis auf Inhalte, Datenschutzerklärung, Analyse, Versanddienstleister und Widerruf beim Anmeldeformular; Details in der Datenschutzerklärung.
Empfänger:Intern: IT, Marketing.
Löschung:1. Nach Anfrage, Aufbewahrung 6 Jahre.
2. Nach Anfrage, Aufbewahrung 6 Jahre.
Schutzmaßnahmen:Es wird auf die allgemeine technische und organisatorische Maßnahmen verwiesen.

Allgemeine technische und organisatorische Maßnahmen (TOMs)

Bezeichnung
Zugangskontrolle (Firewalls, Virenschutz, Authentifizierungskonzepte)
Zugriffskontrolle (Sichere Aufbewahrung, Vernichtung, Verschlüsselung)
Weitergabekontrolle (Festlegung Empfänger, Pseudonymisierung, Verschlüsselung)
Eingabekontrolle (Protokollierung)
Auftragskontrolle (Weisungen, Vertragliche Verpflichtungen)
Verfügbarkeitskontrolle (Notfallkonzept, Backup-System)
Gewährleistung des Zweckbindungs-/Trennungsgebotes (zum Beispiel physische Datentrennung, Berechtigungskonzepte)

Risikobewertung

BezeichnungBeschreibung
Risiko:Unbefugter Zugriff auf die Datenbank
Datenkategorien zur Folgenabschätzung:Personenbezogene Daten
Betroffene:Webseitenbesucher
Einstufung des Risikos (physisch, materiell, immateriell):Eintrittswahrscheinlichkeit: normal.
Schaden für Betroffene: erhöht (Spam, Phishing, etc.) an E-Mail-Adresse. 
Schutzmaßnahmen:Hard- und Softwarefirewall, sofortige Updates der Soft- und Hardware, aktueller Stand der Technik, Intrusion Detection Systeme, Berechtigungskonzept und Passwortmanagement, besondere Belehrung der Beschäftigten, zugesicherte Schutzmaßnahmen des Webhosters, Information der Nutzer.
Risiko hinreichend gebannt (Abwägung mit verbleibenden Risiken):Das Risiko ist hinreichend gebannt, die verbleibenden Risiken sind verhältnismäßig:
Als mildere Maßnahme bietet sich die Datenminimierung (Art. 5 Abs. 2 DSGVO) durch Verzicht auf statistische Erhebungen des Leseverhaltens an. Es handelt sich jedoch gerade um die Kernfunktion, die mit einer Vorselektion von relevanten Informationen einen besonderen Nutzern für die Empfänger bietet. Ferner werden Nutzer auf die Analyse hingewiesen und in der Datenschutzerklärung ausführlich informiert. Daher kann die auf Art. 6 Abs. 1 lit. a und f DSGVO gestützte Funktion beibehalten werden, ohne die Rechte der Nutzer zu verletzen.
Freigabe erteilt:Ja