Welche Hausmittel helfen bei Nasenbluten?

Erfahren Sie mehr über Hausmittel bei Nasenbluten.

Image Description

Nasenbluten entsteht meist im Bereich des Locus Kiesselbachi im vorderen Anteil der Nasenscheidewand. Hier hilft es am besten zunächst den Kopf weit nach vorne zu beugen und danach die Nasenflügel mit den Fingern aneinander zu pressen. Zeitgleich sollte eine kühle Kompresse im Nacken positioniert werden. Im Regelfall kann so ein Nasenbluten binnen 10 Minuten problemlos gestillt werden.

Sollte das Nasenbluten so nicht unter Kontrolle gelangen, kann auch ein Taschentuch zusammengerollt werden und vorsichtig in das betreffende Nasenloch geschoben werden. Durch das Taschentuch kann die Blutung im Idealfall so komprimiert werden, dass das Nasenbluten binnen 10 bis 15 Minuten gestillt werden kann. 

Gelingt dies nicht sollte umgehend eine naheliegende HNO-Notfallambulanz aufgesucht werden, um das Nasenbluten zu stillen.

Hat das Nasenbluten aufgehört sollte man zumindest für 3 Tage festes Schnäuzen und Pressen meiden, um nicht erneut ein Nasenbluten hervorzurufen. Fängt es erneut an, können oben genannte Hausmittel erneut versucht werden.

Schlagwörter:

War dieser Beitrag hilfreich für dich?

Ja Nein

Das könnte dich auch interessieren